Onlinehändler geprellt?: Schnelles Urteil erwartet

Onlinehändler geprellt?: Schnelles Urteil erwartet

Eine Zeit lang hat die Masche funktioniert, doch nun steht er vor Gericht: 196 mal soll ein Mann bei einem Onlineversand Kleidung und andere Waren bestellt haben, ohne für diese zu bezahlen. Dazu nutze er verschiedene Namen. Nach Erhalt der Pakete hat er den Ermittlungen zufolge Waren im Wert von kn
Source: Onlinehändler geprellt?: Schnelles Urteil erwartet

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen